AKTUELLES
PROJEKT ST. MARIEN
CHRONIK
BILDER
PRESSE
ÜBER UNS
SATZUNG
MITGLIED WERDEN
KONTAKT
Aktuelle Informationen - Archiv

zu den aktuellen Beiträgen ...

veröffentlicht am: 30.10.2012

„BARTHER ANSICHTEN“
Benefiz-Kalender für 2013

Benefiz-Kalender 2012 - DIN A3Für das Jahr 2013 erschien vom Kirchbauverein St. Marien Barth ein Benefizkalender.

In dem Kalender werden schöne und zum Teil ungewohnte Blicke der Boddenstadt Barth gezeigt.

Sie können den Kalender im Format DIN A3 im Lese-Café Papenstr. 6, in der Barth-Information (Markt) und in der Bücherstube erwerben.

Mit dem Erwerb des Kalenders unterstützen Sie die weitere Sanierung der Barther St. Marien-Kirche. Vielen Dank.


veröffentlicht am: 29.10.2012

Der Kirchbauverein St. Marien Barth e.V.

Spendenaufruf - 50 Euro für symbolischen Baustein

Mit der St. Marien Kirche besitzt die Barther Kirchengemeinde ein wertvolles Baudenkmal der norddeutschen Backsteingotik, welches in seiner Größe und regionalen Dominanz über Jahrhunderte den Menschen in unserer Stadt und den Reisenden zu Lande und auch auf See Richtung und Orientierung gegeben hat.

Die Erhaltung dieses besonderen Baudenkmals ist eine gewaltige Aufgabe, die schon viele Generationen vor uns für die zukünftigen Generationen ernst genommen haben. So wollen auch wir unserer Verantwortung vor der Geschichte gerecht werden und uns für den dauerhaften Erhalt dieses Wahrzeichens unserer Stadt Barth einsetzen.

Da die Kirchengemeinde allein mit dieser Aufgabe überfordert wäre, haben sich im Jahr 2007 engagierte Bürgerinnen und Bürger aus unserer Stadt zusammengefunden und den Kirchbauverein St. Marien Barth e.V. gegründet. Dieser Verein versteht sich als konfessionsübergreifende Plattform für alle Menschen, die sich von dieser Kirche inspirieren und ansprechen lassen. Mit der Mitgliedschaft in unserem Förderverein, egal ob als aktives oder als passives Mitglied, kann jeder einen konkreten Beitrag zu der großen Aufgabe der umfassenden Restaurierung dieser Kirche leisten. Dabei sind finanzielle Beiträge ebenso hilfreich wie konkrete praktische Unterstützung.

Durch vielfältige Aktionen ist es dem Kirchbauverein in wenigen Jahren gelungen, das Interesse und das Engagement in der Barther Öffentlichkeit für dieses Projekt deutlich zu erhöhen. Auch weiterhin ist jeder eingeladen, sich dieser Aufgabe anzuschließen und so die Realisierung der Restaurierung zu fördern.

Wir haben das Ziel, die erforderlichen Arbeiten durch unsere Unterstützung innerhalb der nächsten 5 bis 10 Jahre zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Nachdem in den letzten Jahren mit großem Aufwand die Restaurierung der Fenster des Hauptschiffes und die Dachentwässerung sowie die Trockenlegung der Fundamente von außen realisiert werden konnten, stehen nun vielfältige Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten im Innenraum auf dem Plan. Hierfür ist noch viel Geld erforderlich, aber mit gemeinsamem Engagement kann diese Aufgabe gelingen.

Spendenaufruf:

Lassen Sie sich einladen, mit einer Spende für die Innenrestaurierung unserer Kirche diesen Raum in neuem Glanz für zukünftige Generationen zu erstrahlen.

Mit dem Erwerb einen symbolischen Bausteines im Wert von 50 Euro werden Sie Pate bei der Restaurierung. Dafür erhalten Sie eine persönliche Urkunde mit Ihrem Baustein, der von der Stellwand in der Kirche abgelöst wird und so nach und nach den Anblick der frisch restaurierten Ostwand sichtbar macht.

Bankverbindung des Kirchbauvereines St. Marien Barth e.V.:

Sparkasse Vorpommern, Bankleitzahl 15 050 500, Konto-Nr. 100 122 922

So erreichen Sie uns:

Kirchbauverein St. Marien Barth e.V.
Papenstraße 7
18356 Barth
Telefon: 038231 2783

E-Mail: kontakt@kiba-barth.de
Internet: www.kiba-barth.de


veröffentlicht am: 10.09.2011

„Entdeckungen - Details der Barther St. Marien-Kirche“
Benefiz-Kalender für 2012

Benefiz-Kalender 2012 - DIN A3Auch für das Jahr 2012 bringt der Kirchbauverein St. Marien Barth einen Benefizkalender heraus.

Im neuen Kalender werden Details aus dem Innern der Kirche groß gezeigt.

Sie können den Kalender im Format DIN A3 ab dem 11. September 2011 kaufen.

Mit dem Erwerb des Kalenders unterstützen Sie die dringend erforderliche Sanierung der Barther St. Marien-Kirche. Vielen Dank.


veröffentlicht am: 04.07.2011

Exkursion des Kirchbauvereins 2011

Die diesjährige Exkursion unseres Vereins wurde gemeinsam mit dem Förderverein Barther Kirchenmusik e.V. organsiert und führte uns in die ehrwürdige Hansestadt Lübeck mit ihren großen Backsteinkirchen.

31 Mitglieder und Gäste unserer Vereine gingen am 21. Mai 2011 mit einem Bus der UBB auf Reisen. Auf dem Besuchsprogramm in Lübeck stand nach einer kurzen Stadtrundfahrt die Besichtigung des Doms, ein Gnag durch die Altstadt mit den berühmten Wohngängen bis zum Markt und zur Marienkirche. Nach einer kurzen Mittagsandacht mit Musik des Polizeichores aus Magdeburg hattne wir Gelegenheit die Kirche intensiv zu besichtigen.

Im Ratskeller wurde uns ein sehr schmackhaftes Mittagessen geboten.

Nach einer Zeit der individuellen Erkundung der Innenstadt fanden wir uns zum Abschluss in der Jakobikirche ein, von wo wir nach einer Führung durch die Kirche schließlich die Rückreise antraten.


Jahresmitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstandes

Am 7. April 2011 waren die Mitglieder des Kirchbauvereines zur jährlichen Mitgliederversammlung in das Gemeindehaus in der Papenstraße eingeladen.

Neben den obligatorischen Berichten zur Tätigkeit des Vereins im letzten Jahr und zur Beschlussfassung über die Jahresrechnung des Vorjahres und die Finanzplanung für das laufende Jahr stand diesmal auch die Neuwahl des Vorstandes auf der Tagesordnung.

Nach 4 Jahren stellten sich die Mitglieder des Vorstandes den anwesenden Mitglieder der Wiederwahl. Alle Mitglieder des Vorstandes, die sich der Wiederwahl gestellt hatten, wurden mit einem einstimmigen Votum in ihrem Amt bestätigt. Herr Archtekt Wegener ist auf eigenen Wunsch aus der aktiven Vorstandsarbeit zurück getreten, vorerst bleibt sein Platz im Vorstand unbesetzt.


Führung zu geheimnissvollen Orten

Am 12.03.2011 waren die Vereine der Stadt, die am Tag des offenen Denkmals mit eigenen Angeboten aktiv waren und die vielen ehrenamtlichen Helfer des Kirchbauvereines eingeladen eine spezielle Führung zu den geheimnisvollen Orten unserer Kirche mitzuerleben.

Von den dunklen Gewölben unter der Kirche bis zum Turm und in das Gebälk des Daches führte die Tour. Alle Beteiligten folgten den ineterssanten Ausführungen von Frau Pilgrim, sehr interessiert.

Bei dieser Führung konnte letztmalig die wertvolle Kirchenbibliothek in der ursprünglichen Form besichtigt werden bevor die Bücherbestände Anfang Mai zur Aufarbeitung und Trocknung ausgelagert wurden.


2. Barther Kirchbaufest

Zum Tag des offenen Denkmals am 12.09.2010 haben wir wieder ein Kirchbaufest, nun schon das zweite, organisiert. Mit einem bunten Programm über den ganzen Tag konnten wieder viele Gäste für das Anliegen der Kirchenrestaurierung interessiert werden. Im feierlichen Gottesdienst zum Beginn des Kirchbaufestes konnte in einer bewegenden Zeremonie die feierliche Enthüllung der 6 Fenster der Südseite des Kirchenschiffes vorgenommen werden. Mit Texten und Musik wurden die 7 Tage der Schöpfungsgeschichte in eindrucksvoller Weise mit der Enthüllung der Fenster in Verbindung gebracht. Das Programm des Tages war mit vielfältigen Angeboten von Kinderbetreuung über Video, Kunstverkauf, Fachvorträge, Handwerkerpräsentation, verschiedenen thematischen Kirchenführungen, Musik und Theater, Schwein am Spieß und vielem vielem mehr prall gefüllt. Man kann einschätzen, dass dies wieder ein voller Erfolg war.


veröffentlicht am: 18.08.2010
9. BUCHHOLZ-ORGELTAGE
„Alte Musik aus der Barther Kirchenbibliothek“

Konzert am 29. September um 20 Uhr

Der Förderverein Barther Kirchenmusik e.V. und der Kirchbauverein St. Marien Barth e.V. präsentieren gemeinsam das Sonderkonzert anlässlich der 9. Buchholz-Orgeltage 2010.
Unter dem Titel „Musik aus der Barther Kirchenbibliothek“ wird von der „Schola und Ensemble devotio moderna“ unter der Leitung von Frau Prof. Ulrike Volkhardt (Hannover) mittelalterliche Musik aus der Barther St. Marien-Bibliothek und wiederentdeckte Musik des Mittelalters aus norddeutschen Frauenklöstern aufgeführt.
Dabei steht im Mittelpunkt die Erstaufführung der Matthäuspassion aus der Barther St. Marien-Bibliothek.
Mit einem Einführungsvortrag um 19:30 Uhr wird Frau Prof. Volkhardt vor dem Konzert die Besonderheiten dieser Musik und der musikalischen Schätze unserer Bibliothek präsentieren und den Zuhörern einen besonderen Zugang vermitteln.

Wir danken der Sparkasse Vorpommern durch deren großzügige Unterstützung dieses besondere Konzert möglich gemacht werden konnte.


Programm Sommerkonzerte 2010Das gesamte Programm der Sommerkonzerte 2010 in der St. Marien-Kirche können Sie sich hier als PDF-Datei (ca. 6 MByte) laden.

veröffentlicht am: 08.08.2010
2. Barther Kirchbaufest

Am 12.09.2010 laden wieder alte Gemäuer, Gutshäuser, technische Denkmale, Museen und Kirchen zum bundesweiten „Tag des offenen Denkmals“ ein. Der guten Tradition folgend, wird unsere Barther „St. Marien Kirche“ ebenfalls ihre Türen offen haben.

Sicher haben Sie das 1. Barther Kirchbaufest vor 2 Jahren noch in guter Erinnerung. Es war ein ereignisreicher und vielbesuchter Tag und so haben sich der Vorstand des Kirchbauvereins und die Gemeindeleitung vorgenommen, am 12. September 2010 das 2. Barther Kirchbaufest zu veranstalten.

Das Fest bietet interessante Informationen und Attraktionen für alle Altersstufen. Lassen Sie sich überraschen und schauen Sie zwischen 10.00 und 18.00 Uhr einfach einmal vorbei.

Der Tag beginnt mit dem Festgottesdienst, in dem die restaurierten Fenster der Südseite feierlich enthüllt bzw. übergeben werden. Anschließend werden Kirchenführungen zur Darstellung des Baugeschehens sowie zur Geschichte und Kultur der Kirche angeboten. Rund um die Kirche, im Kirchenraum und in der Turmhalle erwarten Sie z. B. Handwerkerpräsentationen zu den Gewerken bei einer Kirchensanierung, Modellbau für Kinder, Verkauf von Glasscheiben aus den alten Kirchenglasfenstern und von historischen Baumaterialien, Imbiss und vieles mehr. Ein Videofilm wird Sie in die Zeit des Mittelalters zurückversetzen, als so große Bauprojekte wie unsere Kirche in Angriff genommen und ausgeführt wurden.

Über den „Bücherschatz im Kirchenraum – Geschichtliches zur Bibliothek der Barther Marienkirche“ wird es einen interessanten Vortrag geben und spezielle Kirchenführungen entführen Sie an geheimnisvolle Orte mit verschiedenen überraschenden Eindrücken.

In einem Kirchenraum, mit so herrlicher Akustik, wie in unserer Kirche, darf natürlich die Musik nicht fehlen und so werden sowohl der Hausmusikkreis als auch unser Kirchenmusikdirektor schöne Musikstücke zu Gehör bringen.

Ein spannendes Theaterprojekt, das unter Mitwirkung von Laiendarstellern der Barther Boddenbühne entsteht, werden Sie in den Nachmittagsstunden erleben. Eine Kunstauktion mit einem bekannten Auktionator wird in der südlichen Turmseitenhalle durchgeführt. Zum Abschluss des Festtages hören Sie Texte und Musik zum Thema „Licht und Schatten“.

Lassen Sie sich anregen zu einem ereignisreichen Tag in die St. Marien Kirche am 12. September zu kommen. Sie sind herzlich eingeladen.

Alle eingenommenen Geldbeträge und Spenden werden für die weitere Sanierung unserer St. Marien Kirche verwandt.

Jutta Lanz


veröffentlicht am: 10.07.2010
Benefiz-Kalender „Barther Blicke 2011“

Benefiz-Kalender 2011 - DIN A3Nachdem bei den Benefiz-Kalendern 2008 und 2009 das Kirchengebäude der St. Marien-Kirche selbst mit seiner Schönheit und dessen baulichen Schäden im Mittelpunkt standen, zeigt der neue Kalender „Barther Blicke 2011“ besonders schöne Ansichten der Stadt.

Sie können den Kalender im Format DIN A3 für 10,00 € in der Barth-Information, dem Vineta-Museum, der Bücherstube Barth, bei Uhren-Schmuck-Pohla, bei Foto-Optik-Friedrich und im Lese-Café (Papenstr.6) erwerben.

Mit dem Erwerb des Kalenders unterstützen Sie die dringend erforderliche Sanierung der Barther St. Marien-Kirche. Vielen Dank.

veröffentlicht am: 14.05.2010
Exkursion des Kirchbauvereins

Am Samstag dem 08. Mai 2010 machte sich eine Gruppe von Mitgliedern und Freunden des Kirchbauvereins St. Marien Barth e.V. auf den Weg, um die Region um die Stadt Bützow zu erkunden.

Neben dem Sammeln von Eindrücken und Erfahrungen anderer Gemeinden bei der Erhaltung oder Wiederherstellung ihrer kirchlichen Gebäude soll es bei diesen Vereinsexkursionen immer auch um das gemeinsame Erleben gehen. Daher fuhren wir mit einem kleinen Bus zuerst in die Stadt Bützow um dort eine sehr Führung durch die Kirch zu erhalten. Unter sachkundiger Führung des dortigen Kirchbauvereins konnten wir uns ein sehr gutes Bild von den vielfältigen Problemen und Aufgaben bei der Restaurierung der dortigen Kirche machen.

Nach einem ausgiebigen Mittagessen in einem schönen kleinen Landhotel in der Nähe von Bützow besuchten wir die kleine Dorfkirche in Zernin. Zwischenzeitlich bereits dem Verfall preisgegeben, wurde diese Kirche mit großem Engagement aus einer Ruine zu einem neuen modernen Kirchenraum gestaltet, der nun auch ökumenisch genutzt wird. Wir waren beeindruckt von der gelungenen Symbiose zwischen altem Gebäude und moderner Architektur der Wiederherstellung.

Bild größer anzeigen ... Bild größer anzeigen ... Bild größer anzeigen ...
Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder ....

Drittes Ziel unserer Reise war das Kloster Rühn. Der dortige Klosterverein organisierte am 8. und 9. Mai das große Klosterfest und wir konnten neben einer fachkundigen Führung durch die Klosteranlage auch noch die vielfältigen Aktivitäten vom mittelalterlichen Marktgeschehen bis zu Handwerk und Kultur genießen.

Alle Mitfahrenden waren auch in diesem Jahr wieder begeistert. Die besuchten Orte waren sehr eindrücklich und das gemeinsame Reisen ist immer wieder eine gute Gelegenheit für Gespräch und gegenseitiges Kennenlernen. Gerade das Gespräch miteinander ist für das Wachsen einer aktiven Vereinsarbeit eine wesentliche Voraussetzung und so werden wir das Angebot einer Vereinsexkursion auch in den folgenden Jahren wieder mit neuen interessanten Zielen anbieten.

Konrad Lanz
Vereinsvorsitzender


zu den aktuellen Beiträgen ...

  
Startseite     Internet-Links     Impressum     Seitenanfang