AKTUELLES
PROJEKT ST. MARIEN
  Bauzustand 2008-2013
  Aktuelles Baugeschehen
    und weitere Perspektive

  Aktion "Aus 2 mach 3"
  Spendenaufruf

CHRONIK
BILDER
PRESSE
ÜBER UNS
SATZUNG
MITGLIED WERDEN
KONTAKT
Bauzustand und realisierte Bauabschnitte bis 2013

Die dauerhafte Bestandssicherung des Kirchengebäudes St. Marien Barth erfordert eine sehr umfangreiche Instandsetzung und Sanierung. Schon ab ca. 1991 sind wesentliche Reparatur- und Instandsetzungsmaßnahmen durchgeführt worden. Zu nennen sind das neue Langhausdach, die Kupferblecheindeckung des Turmes, die Sanierung der Orgelempore und deren Fundamente, die Orgelrestaurierung, die Sanierung der nördliche Turmseitenhalle sowie die Restaurierung der Tauffünte aus dem 14. Jh.

Seit seiner Gründung im Jahr 2007 konnte der Kirchbauverein St. Marien Barth e.V. zwei wichtige Bauabschnitte begleiten:

I. Bauabschnitt 2007 / 2008:
zwei der nördlichen Außenwandachsen (gemeint ist der Bereich von Wandpfeiler bis Wandpfeiler) am Langhaus, bestehend aus einer neuen begehbaren Dachrinne, der Sanierung der Bleiglasfenster einschließlich zugehörigem Mauerwerk und Schutzgitter, Entfernen des Algenbewuchses.

II. Bauabschnitt 2009:
Sanierung von vier der nördlichen Außenwandachsen am Langhaus mit dem Umfang wie im I. BA.

III. Bauabschnitt 2010:
weitere Sanierung von sechs Fensterachsen der Südseite des Langhauses;
feierliche Wiedereinweihung am Tag des offenen Denkmals 2010 im Rahmen des 2. Kirchbaufestes.

IV. Bauabschnitt 2011:
Sanierung der Fenster, Einbau einer Dachentwässerung und Gewölbesanierung im Bereich der nördlichen Hochempore und des Bibliotheksraumes.

V. Bauabschnitt 2012:
Fortsetzung der Bauarbeiten im Bereich der nördl. Hochempore und der Bibliothek zur Wiedereinrichtung der historischen Kirchenbibliothek.
Erarbeitung eines umfassenden Beleuchtungskonzeptes für die gesamte Kirche.

VI. Bauabschnitt 2013:
Sanierung der Fenster, Einbau einer Dachentwässerung und Gewölbesanierung im Bereich der südlichen Hochempore, Sanierung des Gewölbes in den ersten drei Achsen des südlichen Seitenschiffs und Restaurierung der Deckenmalerei „Das Jüngste Gericht“

  
Startseite     Internet-Links     Impressum     Seitenanfang